Die Windmühle De Hoop (Die Hoffnung)

Ein markanter Ankerplatz für Sint Laurens und weitere Umgebung!

Historischer Ort
Sie befinden sich an einem historischen Ort: Bereits 1426 wird hier von einem “Mühlengrundstück hinter Sint Laurens“ gesprochen.

Es handelte sich damals um eine Bockmühle.

Steinerne Getreidemühle
1721 wird diese steinerne Getreidemühle De Hoop in Betrieb genommen.

Landwirte aus der nächsten Umgebung von Sint Laurens vertrauten ihr ihr Korn an. Die Windmühle De Hoop ist dafür bekannt, dass sie Mehl erster Qualität abliefert. Nachdem das Getreide gemahlen ist, wird denselben Landwirten Mehl zurückgeliefert. Diese backen daraus ihr tägliches Brot.

Mahlen ohne Wind
In den 1920er Jahren wird ein Arm-Gasmotor installiert, der in den 30er Jahren durch einen Dieselmotor ersetzt wird. Eine besondere Innovation: Es kann auf diese Weise unabhängig vom Wind auf jeden Fall gemahlen werden!

Brand
Am 30. Dezember 1943 brannte die Mühle zum Teil ab. Vermutlich dadurch, dass die Mühlenbremse heiβ gelaufen war. Haube und Flügel gingen bedauerlicherweise verloren.

Neustart
Die Mühle wird, durch den Krieg bedingt provisorisch, mit sehr geringen Mitteln wind- und wasserdicht gemacht. Das Innere wird mit verschiedenen  Materialien betriebsbereit gemacht. Dadurch, dass ein Elektromotor installiert wird, kann der Mühlenbetrieb als Müllerei weiterbestehen.

Fortsetzung
Diese Müllerei war noch über viele Jahre hinweg in Betrieb bis zur Pensionierung des letzten Müllers. Ende der 80er Jahre wird die Stadt Middelburg Eigentümerin der Windmühle. Die Mühle selbst bleibt danach auβer Betrieb.

Staatliches Denkmal
Wegen ihrer einzigartigen Eigenschaften wird die Windmühle De Hoop 2002 offiziell als staatliches Denkmal anerkannt.

Diese Informationen werden Ihnen durch die Gemeinde Middelburg und durch das Komitee zur Wiederherstellung und Instandhaltung der Mühle De Hoop angeboten.

E-Mail

Print de pagina